Menu Content/Inhalt
Home
Infos aus der Landschaft des Jahres 2018/2019 – Senegal/Gambia (2)
Image

© ASAN

Stakeholder-Treffen für die Landschaft des Jahres 2018/2019 Senegal/Gambia – in Koungheul (Senegal)

Von 21.bis 23. Juli 2017 fand in Koungheul ein Stakeholder-Treffen zur Vorbereitung der Landschaft des Jahres (LdJ) 2018/2019 Senegal/Gambia statt. Etwa 20 Vertreter der beteiligten Dörfer – von Dorfvorstehern über die Mitglieder der lokalen LdJ-Arbeitsgruppe, über den Vertreter des Umweltministeriums, den Chef der lokalen Forstbehörde bis zur Presse – nahmen an der Verstaltung teil.

Links

Landschaft des Jahres Senegal/Gambia

Tour d`Horizon Senegal/Gambia
Tour d`Horizon Senegal/Gambia

 Tour d`Horizon - Reise nach Senegal/Gambia

Naturfreunde Klimafonds

Ebenfalls anwesend waren der Hauptpartner aus Gambia, ein Vertreter von ASAN (Naturfreunde Senegal) und Mamadou Mbodji, nationaler Koordinator der LdJ, Vizepräsident der Naturfreunde Internationale (NFI) und Vorsitzender des Afrikanischen Naturfreunde-Netzwerks RAFAN. Das Treffen sollte in erster Linie den an der LdJ-Beteiligten Gelegenheit zum Gedankenaustausch über das Konzept der LdJ geben, aber auch der lokalen Arbeitsgruppe ermöglichen, zusätzliche Kompetenz für effiziente Projektarbeit zu erwerben.

Nach Eröffnung der Tagung durch den 1. stellvertretenden Bürgermeister, der auch Vorsitzender der lokalen Naturfreunde ist, gab Mamadou Mbodji als nationaler Koordinator der LdJ einen Überblick über die Hintergründe der Naturfreundebewegung auf drei Ebenen: der senegalesischen, der afrikanischen und der internationalen. Er rief dabei in Erinnerung, dass diesem senegalesisch-gambischen Projekt ganz besondere Bedeutung zukommt, handelt es doch um die erste Landschaft des Jahres in Afrika seit Start der Initiative im Jahr 1989. Koungheul und Janjanbureh sind die Hauptorte dieses grenzübergreifenden Projektes, das eine wunderbare Gelegenheit bietet, den Dialog zwischen den beiden Ländern sowie die Kontakte zwischen ihnen und dem „Rest der Welt“ zu fördern.
Die Seminarteilnehmer erklärten sich formell bereit, aktiv am Umsetzungsprozess dieses Naturfreunde-Projektes mitzuwirken, dessen Ziel es ist, eine grenzüberschreitende Region in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen, die kulturell vielfältig ist und über eine beachtliche Artenvielfalt verfügt, jedoch unter den Auswirkungen des Klimawandels stark zu leiden hat.

Im Anschluss an die konstruktiven und fundierte Diskussionen wurde ein Organisationskomitee eingesetzt, das sich aus mehreren für spezielle Bereiche zuständigen Unterkomitees zusammensetzt. Es soll einen Aktionsplan mit konkreten Vorschlägen erarbeiten, im Besonderen für die Eröffnungsveranstaltung der Landschaft des Jahres am 13. Januar 2018 in Koumbidja Socé.
Abschließend unterstrich der Dorfvorsteher die Bedeutung dieser Veranstaltung für Koungheul, für deren Gelingen er sich nach besten Kräften einsetzen werde.



 
 
Share this:

 

Suche

Newsletter





Termine

September 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
282930311 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1

Shop


Zeige alle Produkte
Warenkorb zeigen
Ihr Warenkorb ist derzeit leer.