Menu Content/Inhalt
Home arrow Press arrow Reach out! Gemeinsam in die Natur zusammen (er)leben
Reach out! Gemeinsam in die Natur zusammen (er)leben
Image

Viele Menschen kommen aus krisengeschüttelten Regionen nach Österreich. Darunter auch Minderjährige. In Österreich angekommen, heißt es erst einmal die Sprache zu lernen und sich zurechtzufinden. Dabei brauchen insbesondere junge Menschen Unterstützung. Die Initiative REACH OUT der Naturfreunde bietet 30 jungen Asylwerbern im Samariterbund-Haus Sidra Freizeitaktivitäten an und unterstützt sie dabei, in ihrer neuen Umgebung Fuß zu fassen.

Links

Reach Out


„Reach out“ bedeutet, die Hand auszustrecken, auf seine Mitmenschen zuzugehen. Die Naturfreunde wollen ihren Teil dazu beitragen, die Flüchtlinge in Österreich willkommen zu heißen und ihre neue Heimat kennen zu lernen. „Die Naturfreunde setzen sich für sozial benachteiligte Menschen ein. Uns ist wichtig, an der Gestaltung einer solidarischen Gesellschaft mitzuwirken. Dazu gehört auch, Naturerlebnisangebote anzubieten, die allen zur Verfügung stehen“, erklärt Andrea Lichtenecker, Geschäftsführerin der Naturfreunde Internationale.

Gemeinsame Aktivitäten mit jungen Flüchtlingen
Daher wurde das Projekt REACH OUT ins Leben gerufen. Ortsgruppen und Verbände der Naturfreunde gestalten über den Sommer Ausflüge mit den Bewohnern des Haus Sidra des Wiener Samariterbundes. Hier leben 30 minderjährige Flüchtlinge, die alleine, ohne Eltern oder Verwandte, aus ihrer Heimat – vorwiegend aus den Kriegsgebieten Afghanistan und Syrien – fliehen mussten. Gemeinsam mit diesen jungen Menschen werden verschiedene sportliche Aktivitäten gesetzt – sei es Wandern im Wienerwald, Slacklining, Klettern in der Kletterhalle Wien oder Kanufahren in der Stockerauer Au.

Im Mittelpunkt unserer Betreuung stehen neben der Strukturierung des Tagesablaufs integrationsfördernde Maßnahmen und eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung“, sagt Oliver Löhlein, Geschäftsführer des Samariterbundes Wien. „Bei diesen jungen Menschen, die in den Kriegsgebieten und während ihrer Flucht mehrfach traumatisiert wurden, sind die sportlichen Aktivitäten sehr beliebt und leisten darüber hinaus einen wertvollen Beitrag zur Stabilisierung.“

Erlebnisse bloggen
Die Jugendlichen dokumentieren gemeinsam mit den NaturfreundInnen die Ausflüge mit Videokamera und Fotoapparat. Die Fotos und Videos werden auf dem Projektblog präsentiert. Dort teilen auch NaturfreundInnen und MitarbeiterInnen des Samariterbundes Wien ihre Eindrücke, die sie bei den gemeinsamen Aktivitäten gewonnen haben. http://nfreachout.wordpress.com/



REACH OUT ist ein Projekt der Naturfreunde Internationale in Zusammenarbeit mit den Naturfreunden Wien und dem Samariterbund Wien.
Gefördert durch das Ministerium für ein lebenswertes Österreich.

Share this:

 

Search

Newsletter





Dates

November 2017
M T W T F S S
30311 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Shop


List All Products
Show Cart
Your Cart is currently empty.