Menu Content/Inhalt
„100 Jahre 1. Weltkrieg“
Image

100 Jahre nach dem Beginn des 1. Weltkrieges gedenken Naturfreunde aus Frankreich, der Schweiz und Deutschland in Freundschaft gemeinsam der Opfer.

 Ein Epilog zum Seminar:

Nie wieder Krieg. Wer die beeindruckende Gedenkstätte zum 1. Weltkrieg am Harmannswiller Kopf in den Vogesen nicht kennt, soll sich aufmachen den ehemaligen Kriegsschauplatz zu besuchen und zu erleben.

Angesichts der unrühmlichen Vergangenheit und erst recht der heutigen Kriege sollten das Denkmal und alle anderen heroischen Denkmale zu Mahnmalen für den Frieden umgewidmet werden.
Jedoch, was nehmen wir mit vom Harmannswiller Kopf?
Was geben wir unseren Kindern und Enkelkinder weiter?
Wir wollen keinen Krieg - ist das nicht zu wenig?
Auch die Präsidenten Hollande und Gauck waren am Hartmanswiller Kopf – ist das nicht auch zu wenig?

Heute liefern die Schergen wieder Waffen in die Kriegsgebiete – für noch mehr Leid, noch mehr Tote.
Waffen produzieren, Waffen handeln ist immer ein Geschäft mit dem Tod.
Deshalb geben wir der Feuerwehr Wasser und kein Benzin, um brennende Häuser zu löschen.
Wir dürfen keine Waffen liefern, um fragwürdigen Profit zu erlangen. Vielmehr sollten wir unser Wissen und Güter dafür liefern, dass die Menschen satt werden, ihr Auskommen haben und keinen Grund um ihre Heimat zu verlassen.

Krieg ist kein Weg zum Frieden. Um dies im Sinne von Mahatma Gandhi zu sagen: Es gibt keinen Weg zum Frieden. Frieden ist der Weg.

Das sollten wir unserern Kindern und deren Kindern weiter geben: Es gibt keinen guten Krieg. Frieden ist der Weg.

Norbert Hüftle (Seminarteilnehmer)

 
Share this:

 

Search

Newsletter





Dates

October 2017
M T W T F S S
2526272829301
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Shop


List All Products
Show Cart
Your Cart is currently empty.