Menu Content/Inhalt
Home arrow Press arrow Corporate Social Responsibility (CSR) im Tourismus
Corporate Social Responsibility (CSR) im Tourismus
Image

Aus der Praxis für die Praxis
2. CSR-Tage der Ferien-Messe Wien

Treffpunkt für ExpertInnen, MultiplikatorInnen & JournalistInnen

Das Thema Corporate Social Responsibility (CSR) gewinnt auch im Tourismusbereich immer mehr an Bedeutung. In Kooperation mit der Ferien-Messe Wien veranstalten Naturfreunde Internationale (NFI) und ECPAT Österreich, die österreichische Vertretung der internationalen Kinderrechtsorganisation ECPAT International („End Child Prostitution, Child Pornography and Trafficking of Children for Sexual Purposes“), ein zweitägiges Programm, das sich intensiv mit CSR und nachhaltigem Tourismus auseinandersetzt.

Ein Höhepunkt des vielfältigen Programms ist die Vorstellung der neuen Broschüre „CSR im Tourismus – ein Leitfaden für die Umsetzung in Tourismusunternehmen“ durch Dr. Christian Baumgartner, Generalsekretär der Naturfreunde Internationale (NFI). Im Auftrag des BMWFJ hat die NFI einen praxisnahen Leitfaden für die Umsetzung von CSR in Tourismusbetrieben erarbeitet. Zielgruppen sind Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe, Reiseveranstalter und Destinationen.

Hintergrund

Corporate Social Responsibility (CSR, deutsch: Gesellschaftliche Unternehmensverantwortung) wird zunehmend zu einem Kaufentscheidungskriterium der Kunden – auch im Tourismus. Laut einer Studie der deutschen Gesellschaft für Konsumforschung (GfK, 2010) sind 35 % der reiseaktiven Haushalte in Deutschland am Thema CSR interessiert. In Österreich kann von ähnlichen Werten ausgegangen werden. Die Umsetzung von CSR durch Reiseunternehmen leistet also nicht nur einen Beitrag zur Nachhaltigen Entwicklung, sondern kann zu einer langfristigen Verbesserung der eigenen Wettbewerbsposition führen.

Die bisherige politische Tendenz, in Sachen CSR auf die Freiwilligkeit von Unternehmen zu setzen, könnte sich nach dem Willen der EU-Kommission in den nächsten Jahren ändern. Es lohnt sich also auch für TouristikerInnen, sich jetzt schon mit dem Thema „Gesellschaftsverantwortung“ vertraut zu machen.

Bei der Umsetzung von Menschenrechtsstandards hat Kinderschutz eine zentrale Bedeutung. Zum Beispiel haben Zertifizierungslabels wie TourCert oder das Österreichische Umweltzeichen für Reiseangebote den von ECPAT entwickelten internationalen Tourismus-Kinderschutzkodex in ihren Kriterienkatalog aufgenommen. ECPAT Österreich fungiert auch als lokale Vertretung der Kinderschutz-Kodex Organisation „TheCode.org“.

Details zum multimodularen Programm mit Fachvorträgen, Podiumsdiskussionen, Workshops und Hintergrundgesprächen finden Sie nebenstehend als Download.

CSR-Tage: 12. und 13. Jänner 2012
Ort: Messegelände Wien, 1020 Wien

Der Eintritt ist kostenlos. 

Anmeldungen unter This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it (mit Angabe der jeweiligen Module).

Rückfragen:

DI Cornelia Kühhas
CSR-Tage 2012 - Koordination
Naturfreunde Internationale / respect
This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it

Mag. Anita Pinter
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Naturfreunde Internationale
T: +43-1-8923877-24
This e-mail address is being protected from spam bots, you need JavaScript enabled to view it

 

 

Search

Newsletter





Dates

December 2017
M T W T F S S
272829301 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Shop


List All Products
Show Cart
Your Cart is currently empty.