Menu Content/Inhalt
Das Rheindelta
Image

Vogelparadies am Bodensee
Am südöstlichen Ufer des Bodensees in Vorarlberg – zwischen der Mündung des Alten und Neuen Rheins – an der Grenze Österreichs und der Schweiz liegt das Rheindelta.

Die Dynamik des Fließgewässers und des Sees geben dieser Landschaft ihren einzigartigen Charakter. So entstehen vielfältige Lebensräume wie Auwälder, Schilfröhrichte, Flachwasserbereiche, Großseggensümpfe und Feuchtwiesen, die eine artenreiche Fauna und Flora beherbergen. Vor allem im Herbst und Winter ist das Rheindelta ein Dorado für tausende Zug- und Rastvögel wie die Graugans oder den Singschwan.

Auch die reich gegliederte Kulturlandschaft aus Wiesen, Weiden, Ackerflächen und Hochwasserdämmen bietet bedrohten Tier- und Pflanzenarten einen Lebensraum. So wächst auf den ökologisch besonders wertvollen Feuchtwiesen die stark gefährdete Sumpfgladiole mit ihren prächtigen rosafarbenen Blüten (siehe Titelbild) und auf den Rheindämmen das gefährdete Helm-Knabenkraut, eine Orchideenart. Bedrohte Wat- und Wasservogelarten wie der Große Brachvogel, die Uferschnepfe oder Bekassine finden hier geeignete Brut- oder Rastplätze.

Der Natura Trail Rheindelta wurde am 6. Juni 2010 offiziell eröffnet. Fotos der Veranstaltung finden Sie hier.

 

Search

Newsletter





Dates

December 2017
M T W T F S S
272829301 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Shop


List All Products
Show Cart
Your Cart is currently empty.