Menu Content/Inhalt
Auf das Große Tragl
Image
Foto: Andrea Lichtenecker

Von der Tauplitzalm in die Karstlandschaft des Toten Gebirges
Hoch oberhalb der Tauplitzalm bietet das Große Tragl einen beeindruckenden Ausblick auf die Karstlandschaft des Toten Gebirges.

Tiefe Dolinenschächte und mächtige Felsplatten auf denen Abdrücke von Muscheln und sonstigen Meerestieren an lang vergangene Zeiten erinnern, als die Berglandschaft am Grunde eines weiten Meeres lag, bilden den Kontrast zu den bunten Almweiden der Tauplitz, zu malerisch gelegenen Bergseen und lichten Lärchenwäldern. Dazu kommen zahlreiche Höhlen – Winterquartier von Fledermäusen wie der seltenen Mopsfledermaus – die ebenso wie die Dolinen und Karren (Rinnen) durch die Verkarstung entstanden sind.

Die Vielfalt an unterschiedlichen Lebensräumen bedingt eine vielfältige Fauna und Flora. Auch zahlreiche gefährdete Arten finden hier ihre Heimat, darunter der Frauenschuh, eine der prächtigsten einheimischen Orchideen, oder Raufußhühner wie Auerhuhn, Haselhuhn (Foto auf Titelseite) und Schneehuhn. Die Entstehung des Toten Gebirges begann vor mehr als 250 Millionen Jahren mit Sedimentablagerungen im Meeresbecken des Urmeeres Tethys.

Image
Foto: Andrea Lichtenecker
Image
Foto: Andrea Lichtenecker
 

Search

Newsletter





Dates

December 2017
M T W T F S S
272829301 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Shop


List All Products
Show Cart
Your Cart is currently empty.